• 112-MeshPlane.jpg
  • 341-IMG_6975.JPG
  • 348-37727484_1852792288117037_7020424937835855872_n.jpg
  • 415-IMG_7815.JPG
  • 447-4.jpg
  • Endbild_DLK_aus_LF20DLK_Video.jpg
  • IMG_0108.jpg
  • IMG_0358.JPG
  • IMG_0665.JPG
  • IMG_2877.JPG
  • IMG_4526.JPG
  • IMG_4931.JPG
  • IMG_5357.JPG
  • Unbenannt.jpg

Feuerlöschverband Groß Plön

Am heutigen 6. Dezember 2022 findet um 17 Uhr in öffentlicher Sitzung die Versammlung des Feuerlöschverbandes Groß Plön in der Aula im Schiffsthal statt, in der auch die Feuerwehr Plön bzw. die Stadt Plön vertreten ist. Grund genug zu schauen, was dies für ein Verband ist und warum dieser Name auch auf unserem HLF 20 steht.

 

 

Während der Zeit der Weimarer Republik (1919 – 1933) waren viele Feuerwehren in einem unzureichenden Zustand und kostenintensive Neuanschaffungen waren notwendig. Um die Kosten für die einzelnen Gemeinden möglichst niedrig zu halten, wurden auf Vorschlag des Kreisbrandmeisters und des Landrates insgesamt vier Feuerlöschverbände im Kreis Plön gegründet. Bis heute beschaffen viele Gemeinden gemeinsam die Ausrüstung oder Fahrzeuge. Die Fahrzeuge werden möglichst zentral positioniert und bei Einsätzen in den Mitgliedsgemeinden zum jeweiligen Einsatzort geschickt. Am 13.06.1928 wurde der Feuerlöschverband Groß Plön gegründet.

 

Heute gehören die Stadt Plön sowie die Gemeinden Ascheberg, Bösdorf, Dersau, Dörnick, Grebin, Kalübbe, Lebrade, Nehmten, Rantzau, Rathjensdorf und Wittmoldt dem Verband an. Ziel ist es laut Satzung, gemeinschaftlich ein vollständig ausgerüstetes Löschfahrzeug zur Bekämpfung von Schadfeuern und zur Leistung von sonstigen technischen Hilfeleistungen anzuschaffen und zu unterhalten.

 

Zuletzt wurde 2012 ein neues HLF 20 als fünftes Fahrzeug in der Geschichte des Verbandes gekauft. Dieses steht im Plöner Gerätehaus und wird von den Plöner Kameraden in einem Alarmfall auch besetzt. Wenn eine Feuerwehr der oben genannten Gemeinden Unterstützung bei einem Einsatz benötigt, fährt das HLF als erstes Fahrzeug zum Einsatzort. Weitere Fahrzeuge der Plöner Wehr folgen gegebenenfalls nach.

 

 

Die Feuerwehren der oben genannten Gemeinden wurden in den letzten Jahren/Jahrzehnten immer besser ausgerüstet und auf den neusten Stand gebracht, was natürlich mit erheblichen Kosten verbunden war. Nichtsdestotrotz hat der Feuerlöschverband mit seiner über 90-jährigen Geschichte nicht an Aktualität verloren und ist eine sinnvolle Ergänzung aller Wehren in Personal und Ausrüstung.

Weiterhin steht das HLF 20 als Verbandsfahrzeug nicht nur der Plöner Wehr zu Dienstabenden oder Übungen zur Verfügung, sondern auch allen Feuerwehren der beteiligten Gemeinden.

 

Tag des Ehrenamtes am 05.12.2022

Am heutigen Montag wird der Tag des Ehrenamtes begangen. Die Vereinten Nationen wollen an diesem Tag das ehrenamtliche Engagement anerkennen und fördern.

 

Auch wir Aktive von der Freiwilligen Feuerwehr Plön verrichten unseren Dienst ehrenamtlich. Einige wenige Führungspositionen bekommen noch eine kleine Aufwandsentschädigung. Alle anderen verrichten den Dienst in der Feuerwehr in der Freizeit. Kosten für Benzin oder Strom, um im Einatz zum Gerätehaus zu kommen, werden nicht bezahlt und werden von uns Aktiven auch nicht verlangt. Alle Aktiven gehen einem anderen Beruf nach oder machen zu Hause Care-Arbeit. Unterstützt werden wir von einem hauptamltichen Gerätewart und den Mitarbeitern des Ordnungsamtes in der Stadtverwaltung.

 

Ein guter Tag heute, um Danke an alle Ehrenamtlichen in der Feuerwehr zu sagen:

DANKE, dass ihr 24/7 für Menschen in Not zur Verfügung steht!

DANKE, dass ihr in eurer Freizeit für Menschen in Not da seid!

DANKE, dass ihr bei einem Einsatz von eurer Arbeit oder Schule zum Gerätehaus kommt!

DANKE, dass ihr für Ausbildungen, Dienstabende und Einsätze auf Zeit mit eurer Familie verzichtet!

DANKE an den Vorstand, dass ihr jeden Monat zusätzlich zu einer Sitzung zusammen kommt, um Entscheidungen für die Feuerwehr und die Sicherheit in der Stadt zu treffen!

DANKE an jeden anderen mit Funktion in der Feuerwehr (Pressewart, Getränkewart, Atemschutzgerätewart, Maschinisten, Webmaster, Brandschutzerzieherin, Ausbilder der Jugendfeuerwehr, Sicherheitsbeauftragter....)!

DANKE, dass ihr euch zusätzlich im Katastrophenshutz oder im Kreisfeuerwehrverband engagiert!

 

24/7 ehrenamtlich für Menschen in Not einsatzbereit! Im Notfall immer die 112 anrufen!

Warntag 2022

Am kommenden Donnerstag (08.12.2022) wird nach 2020 um 11 Uhr wieder ein Warntag durchgeführt. Ziel ist zum einen das Wissen der Bevölkerung zu Not- und Gefahrenlagen aufzufrischen und zum anderen sollen auch die Warnkonzepte und Verfahren zur Alarmierung geprüft werden.

 

Wichtig sei zu sehen, ob die Bevölkerung auch in einer Gefahrenlage erreicht werden kann. Als Gefahrenlage gelten heute:

- Naturgewalten

- gefährliche Wetterlagen

- Waffengewalt und Angriffe

- Unfälle in Chemiebetrieben

- Störung des Verkehrs

- Stromausfall

- Ausfall der Versorgung

- Krankheitserreger

- Radioaktivität

- Feuer

Einer der einfachsten Wege die Bevölkerung auf eine Gefahrenlage aufmerksam zu machen ist das Betätigen der Sirene mit dem Zivilschutzsiginal. Aus der Kreisverwaltung kam die Information, dass die Sirenen im Kreis Plön den Warnton für solche Gefahrenlagen zum Großteil nicht ausführen können. Daher wird am 08. Dezember 2022 zu diesem Anlass wahrscheinlich auch keine Sirene im Kreis Plön zu hören sein. Abgesehen von dieser Tatsache wurden in den letzten Jahrzehnten auch Sirenen abgebaut oder in neuen Stadtteilen keine Sirenen aufgebaut (siehe zum Beispiel den Plöner Stadtteil Stadtheide).

  Motorsirene, Quelle: Wikipedia

Umso wichtiger ist es zu testen, ob die weiteren (in den letzten Jahren neu hinzugekommenen) Warnmöglichkeiten funktionieren. Hierzu zählen beispielsweise:

- öffentlich-rechtliche Radiosender und einige Privatsender

- öffentlich-rechtliche Fernsehsender und einige Privatsender

- Internet- und Pagingdienste

- Warn-App NINA

- digitale Stadtanzeigetafeln

- Deutsche Bahn

- Internetauftritte von Behörden und Verwaltungen im Internet und den sozialen Medien

Und in diesem Jahr auch zum ersten Mal über das sogenannte Cell-Broadcasting, also eine Nachricht auf das Handy/Smartphone. Wobei Pressemitteilungen darauf hinweisen, dass nur ca. 50% der Geräte erreicht werden können.

In einer realen Gefahrenlage kann eine Warnung der Bevölkerung auch durch Lautsprecherdurchsagen von Polizei und Feuerwehr erfolgen.

Über die Homepage zum Warntag können Sie ab 11 Uhr am 08.12.2022 auch eine Rückmeldung geben, wie Sie erreicht worden sind und ob alles funktioniert hat. Dies sind für die zuständigen Behörden wichtige Hinweise, um es für die Zukunft besser zu machen. Die Flut im Ahrtal oder auch die Elbefluten zeigen uns, wie wichtig eine schnelle Information sein kann. Bitte geben Sie eine Rückmeldung, um unsere Arbeit einfacher zu machen und Sie rechtzeitig im Notfall mit Informationen zu erreichen!

 

 elektronische Sirene, Quelle: Wikipedia

Weitere Informationen zu dem Warntag finden Sie hier:

Offizielle Homepage

Katastrophenschutz des Kreises Plön

Land Schleswig-Holstein (mit Video)

 

 

Stadtbuchtfest mit der Jugendfeuerwehr am 27. und 28.08.2022

Am kommenden Wochenende findest wieder das Plöner Stadtbuchtfest statt. Auch die Jugendfeuerwehr beteiligt sich wieder mit einigen Wasserspielen. Am Samstag werden wir von 11-18 Uhr vor Ort sein, am Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Auch andere Blaulichtorganisationen aus Plön sowie Vereine und Verbände haben ein buntes Rahmenprogramm für die Kinder bereitgestellt.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Weitere Informationen zum Stadtbuchtfest und dem ganzen Programm finden Sie unter diesem Link.