• 112-MeshPlane.jpg
  • 341-IMG_6975.JPG
  • 348-37727484_1852792288117037_7020424937835855872_n.jpg
  • 415-IMG_7815.JPG
  • 447-4.jpg
  • IMG_0108.jpg
  • IMG_0358.JPG
  • IMG_0665.JPG
  • IMG_2877.JPG
  • IMG_4526.JPG
  • IMG_4931.JPG
  • IMG_5357.JPG
  • Unbenannt.jpg

Roter Hahn am 14. September 2019

Am 14. September 2019 ist es endlich so weit und die Freiwillige Feuerwehr Plön nimmt an der Leistungsbewertung Roter Hahn Stufe 3 teil.

 

Die Leistungsbewertung Roter Hahn wurde vom Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein als Ehrengabe für die Erfüllung der Bedingungen laut Ausschreibung gestiftet. Der pflegliche Umgang mit dem der Feuerwehr anvertrauten Geräten und Liegenschaften, die Beherrschung der Technik zur Rettung von Leben und Bewahrung von Sachwerten, die Wahrung von guten Traditionen und die Anpassung an technische Fortschritte sind charakteristisch für die freiwilligen Feuerwehren und soll in dieser Leistungsbewertung herausgestellt werden (Quelle: LFV SH).

 

An diesem Tag werden die Kameraden in verschiedener Art und Weise ihr Können unter Beweis stellen und zeigen, wie sie mit dem Material umgehen. Beginn wird um 13 Uhr am Feuerwehrgerätehaus sein. Hier werden die Kameraden im Feuerwehrdienstanzug antreten, welcher durch die Prüfer auf Vollständigkeit und Aussehen kontrolliert wird. Weiterhin wird die Einsatzschutzkleidung überprüft und die Kameraden marschieren vor dem Gerätehaus, was ebenfalls bewertet wird und in den vergangenen Monaten ausgiebig geübt worden ist. Den anwesenden Kameraden werden weiterhin Fragen gestellt, die das theoretische Wissen zeigen sollen. Eine Teil der Kameraden beweist das Können beim Legen/Stechen der verschiedenen Feuerwehrknoten und -stiche. Danach wird es eine Übung auf dem Gelände des Klärwerkes geben, bei dem ein Brand mit vermissten Personen nachgestellt wird. Auch die Fähigkeiten in der technischen Hilfe werden demonstriert und bewertet.

 

An einem gesonderten Termin werden beispielsweise die Fahrzeuge, das Gerätehaus, der Ausbildungsstand sowie die vorgeschriebenen ärztlichen Nachweise der Atemschutzgeräteträger geprüft.

 

Am 28. August 2019 fand die "Generalprobe" beim Klärwerk statt, bei der geschaut wurde, ob die Hinweise aus den vorherigen Übungen und von dem Sicherheitsbeauftragten berherzigt wurden. Auch der Teil der technischen Hilfe wurde am Wochenende zuvor geübt, weitere Informationen sind hier zu finden.

 

Alle interessierten Bürger sind herzlich Willkommen, um als Zuschauer an diesem Tag dabei zu sein und uns den letzten Schub Motivation für ein gutes Ergebnis zu geben!

 

Hinweis für die teilnehmenden Kameraden:

Treffen ist bereits um 12 Uhr am Feuerwehrgerätehaus!